Aktuelles

Schutzengelsysteme-Praxisbericht

Dementenschutz im Juliusspital Münnerstadt

Ein Praxisbericht der Firma Winkel (www.ruf-leitsysteme.de)

Im Juli 2008 wurde im Juliusspital Münnerstadt ein SES-Dementenschutzsystem installiert. Wir haben jetzt nachgefragt, welche Erfahrungen bisher damit gemacht wurden.

winkel1Welche besonderen Anforderungen haben sich in Ihrem Haus gestellt?

In dem Senioren- und Pflegeheim Juliusspital Münnerstadt, einem historischen Bau aus dem 14. Jahrhundert, leben zur Zeit 74 Bewohner. Nachdem 2005 die Umbaumaßnahmen abgeschlossen waren, wurde für die Betreuung der Bewohner mit Weglauftendenz eine technische Lösung gesucht.
„Der offene Charakter unseres Hauses bleibt weiterhin gewahrt.“
Die Einrichtung liegt in der Altstadt, umrahmt von kleinen Gassen. Der offene Charakter der Einrichtung sollte beibehalten werden, der Garten auch für demenziell erkrankte Bewohner nutzbar sein und die Anlage mit dem Freigelände sollte offen zugänglich sein.

Weiterlesen

„Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, würde ich für den Stadtrat kandidieren"

„Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, würde ich für den Stadtrat kandidieren"

mp08032013Christine Müller berichtet im Erzählcafe des Juliusspitals Münnerstadt aus ihrem Leben

Artikel Mainpost vom 08.03.2013

Vor 15 Jahren hat das mittlerweile zu einer festen Institution gewordene Erzählcafe im Juliusspital in Münnerstadt seinen Anfang genommen. Nun lag es an Christine Müller, die 91. Veranstaltung mit dem Bericht über ihre „Lebensstationen: Lehr und Wanderjahre" zu gestalten.

Weiterlesen

Zurück in den 70ern

Zurück in den 70ern

mp11022013Juliusspital: Faschingsfeier mit buntem Programm

Artikel Mainpost vom 11.02.2013

Unter dem Motto „Die wilden 70er Hippie“ hat der Spitalfasching des Juliusspitals und des Betreuten Wohnens St. Michael stattgefunden. Viele Bewohner beider Einrichtungen nahmen teil. Das Team um Bettina Heusinger hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt.

Den Anfang machte Alleinunterhalter Winfried Bieber (Kleinwenkheim), der für die Stimmungsmusik sorgte. Es wurde geschunkelt und getanzt, ehe die Senioren in der Polonaise loszogen. Diese wurde angeführt vom Vorsitzenden des Helfervereins und Heimbeirats Otto Kiesel. Die Tanzgarde aus Strahlungen erfreute die Senioren durch einen schwungvollen Tanz. Die bewährte Faschingsstrategin Anneliese Heppt trat als Fantasievogel auf und besang mit vielerlei Strophen aus dem Kinderlied „Die Vogelhochzeit“ eheliche Probleme. Ein weiterer Höhepunkt: Der Auftritt des Tanzmariechens Julia Zehner von der Tanzgarde der SKG Schweinfurt. Die Senioren bewunderten insbesondere die Akrobatik des Mädchens.

Juliusspital eröffnet neue Einrichtung

mp07022013Neuerwerb deckt gleich drei Aufgabenbereiche ab

Artikel Mainpost vom 07.02.2013

„Wir sind für euch da“ – unter diesem Motto wurde am Mittwoch eine neue Einrichtung des Juliusspitals eingeweiht. Die neue Einrichtung wird zukünftig gleich drei wichtige Aufgabenbereiche des Seniorenheimes übernehmen. Das Gebäude, das vormals von Georg Schäfer als Friseursalon genutzt wurde, beherbergt nun das Demenzzentrum „Lichtblick“, die Leitstelle für pflegende Angehörige und den ambulanten Pflegedienst.

Weiterlesen

Dagmar Schirling neue Leiterin des Juliusspitals

Dagmar Schirling neue Leiterin des Juliusspitals

d schirlingArtikel Mainpost vom 13.01.2013

Mit der Übernahme der Betriebsführung durch die Carl von Heß'sche Sozialstiftung am 1. Januar erhält das Münnerstädter Juliusspital mit Dagmar Schirling aus Birnfeld auch eine neue, zunächst kommissarisch tätige Heimleiterin.

Die bisherige Heimleiterin Bärbel Deest ist offiziell zwar noch bis zum 31. Januar beschäftigt, wegen des Abbaus von Überstunden und Urlaub aber nicht mehr im Juliusspital.

An diesem Montag wird Dagmar Schirling ihren Dienst dort aufnehmen. Die freut sich auf ihre neue Tätigkeit, zumal sie schon viele Beschäftigte dort kennt. Die Birnfelderin war zehn Jahre lang Pflegedienstleiterin im Seniorenzentrum Sankt Elisabeth und ist für Schäfer die ideale Besetzung für den Heimleiterposten, um eine allmähliche Zusammenführung beider Einrichtungen zu gewährleisten.

Der aus 15 Kreisräten bestehende Stiftungsrat muss die Ernennung bei der nächsten Zusammenkunft am 29. Januar noch bestätigen.

 

Kontaktieren Sie uns

Juliusspital Münnerstadt
Riemenschneiderstr. 15
97702 Münnerstadt
info@juliusspital-muennerstadt.de 

09733 7874-0

Fachstelle für pflegende Angehörige

Beratung, Information, Entlastung und Hilfe

Die Fachstelle wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium Gesundheit und Pflege.

09733 7876914

www.bad-kissingen.land

bad kissingen land

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.