Klang des Moskauer St. Daniels Chor erhellt Klosterkirche

Plakat A3 DMP StDanielsChors WEBMusikalischer Glanz der besonderen Art erhellt am 27.04.2017 die Münnerstädter Klosterkirche. Der russische St. Daniels Chor gastiert an diesem Donnerstag ab 16 Uhr im Zuge seiner Konzerttour durch Europa in der stimmungsvollen Augustiner-Kirche. Die vier ausgebildeten Musiker, unter Leitung von Dr. Vladislav Belikov, folgten dem Ruf der Carl-von-Heß’schen Sozialstiftung nach Münnerstadt und präsentieren Stücke aus dem reichhaltigen Schatz russischer und westlicher Volks- & Kirchenmusik. Während ihrer bereits 20-jährigen Konzerttätigkeit erklangen ihre beeindruckenden Töne bisher insbesondere in Kirchen und Kathedralen.
„Wir möchten den Menschen den überaus reichen Traditionsschatz russischer Kunst und Kultur nahebringen. Eine besondere Motivation unsere Musik zu verbreiten, liegt in der Kontaktpflege mit Menschen der älteren Generation.

Vor allem Menschen in Kranken- und Hospizhäusern können oftmals aufgrund ihrer gesundheitlichen Situation unsere Konzert- und Gottesdienstauftritte nicht mehr besuchen. Deswegen komme ich mit meinen Sängern gern zu ihnen“ schildert der Moskauer Chorleiter Dr. Belikov sein Anliegen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Münnerstädter Senioren- & Pflegeheim Juliusspital die Rolle des Konzert-Gastgebers übernimmt.
Am Tschaikowsky Konservatorium gilt der studierte Musiker Dr. Belikov in Fachkreisen inzwischen als Spezialist für russisch-orthodoxe Kirchenmusik.

Der St. Daniels Chor möchte mit seinen stimmungsvollen Konzerten zum Innehalten im Alltag der hektischen Betriebsamkeit und zum Befassen mit geistlichen Werten einladen. Alle Musikliebhaber sind herzlich zu dem Konzert eingeladen und dürfen sich auf einen klangvollen Nachmittag in einem Moment der Auszeit und Besinnung freuen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Kontaktieren Sie uns

Juliusspital Münnerstadt
Riemenschneiderstr. 15
97702 Münnerstadt

info@juliusspital-muennerstadt.de

09733 78 74 - 0

Fachstelle für pflegende Angehörige

Beratung, Information, Entlastung und Hilfe

Die Fachstelle wird aus Mitteln des Bayrischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.
Ihre Ansprechpartnerin: Monika Dürr

www.bad-kissingen.land

bad kissingen land