Saale Zeitung - Richtfest am Erweiterungsbau

Auszug aus dem Artikel „Richtfest am Erweiterungsbau“ der Saale Zeitung vom 01.12.2017

Richtfest St Michael 1„Wo früher die Brauerei der Augustiner stand, entstehen nun neue Wohnungen und Praxen. Ende Juni 2018 soll alles fertig sein. ….

Eine Arztpraxis und eine Fußpflegepraxis werden im Erweiterungsbau Einzug halten, hinzu kommen die Fachstelle für pflegende Angehörige und der ambulante Dienst des Juliusspitals, erläuterte Marco Schäfer, Vorstand der Carl-von-Heß'schen Sozialstiftung, der Trägerin des Juliusspitals. Außerdem entstehen 13 Wohnungen, womit sich deren Gesamtzahl im Haus St. Michael (Betreutes Wohnen) auf 42 erhöht. 6000 Kubikmeter umbauter Raum entstehen neu, der Anbau wird mit dem bestehenden Gebäude (Kloster) verbunden, er bekommt einen eigenen Fahrstuhl und eine selbstständige Heizung, wobei sich die Verantwortlichen für eine Wärmepumpe entschieden haben.

Richtfest St Michael 4Nachdem die beiden Mitarbeiter der Baufirma Schick, Thomas Eger und Simon Beck, dann den Richtspruch, bei dem Bauträger, Architekten und die Handwerker gewürdigt wurden, verlesen hatten, begrüßte Landrat und Stiftungsratsvorsitzender Thomas Bold die Gäste im Haus St. Michael. Es sei damals eine gute Entscheidung gewesen, dass die Carl-von-Heß'sche Sozialstiftung das Haus mit übernommen hat, sagte er. De Entwicklung sei sehr positiv. Der Neubau sei weitgehend im Zeitplan. "Wir freuen uns, dass mit der Erweiterung auch eine Belebung und Bereicherung der Innenstadt entsteht."

Ausdrücklich hob Thomas Bold das gute Einvernehmen mit den Augustinern hervor. Er erinnerte daran, dass früher die Brauerei des Ordens dort gestanden hatte, wo jetzt der Anbau entsteht. Die Augustiner hatten auch das Haus St. Michael, das frühere Kloster, zugestiftet. Das sei nicht einfach gewesen, letztendlich aber die beste Lösung.

Richtfest St Michael 5"Das ist ein sehr schöner Tag für uns", meinte auch Münnerstadts Bürgermeister Helmut Blank…. Helmut Blank, der auch Vorsitzender der Juliusspitalstiftung ist, bezeichnete die Übergabe des Juliusspitals an die Carl-von-Heß'sche Sozialstiftung als absolut richtigen Schritt. ….

Zwischen 30 und 75 Quadratmeter sind die neuen Wohnungen groß. Es gebe schon mehrere Interessenten, sagte die Leiterin des Juliusspitals, Dagmar Schirling. Ansprechpartnerin ist Karina Dietz im Juliusspital.“
Autor: Thomas Malz, Saale Zeitung

Kontaktieren Sie uns

Juliusspital Münnerstadt
Riemenschneiderstr. 15
97702 Münnerstadt

info@juliusspital-muennerstadt.de

09733 78 74 - 0

Fachstelle für pflegende Angehörige

Beratung, Information, Entlastung und Hilfe

Die Fachstelle wird aus Mitteln des Bayrischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.
Ihre Ansprechpartnerin: Monika Dürr

www.bad-kissingen.land

bad kissingen land